Dr. Stefan Goldmann
Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Potsdam

 

Kontakt

 

PD. Dr. Stefan Goldmann
Institut für Germanistik
Universität Potsdam

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.germanistenverzeichnis.phil.uni-erlangen.de/institutslisten/files/de/09800_de/9898_de.html
Forschungsprofil: www.culturaldreamstudies.eu/stefan-goldmann

 

 

Zur Person

 

Stefan Goldmann ist apl. Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Potsdam. Er studierte Germanistik, Ethnologie, Literaturwissenschaft und Psychologie an der FU Berlin (PhD 1991) und war wissenschaftlicher Mitarbeiter in Darmstadt und Paderborn. Habilitation 2003 an der Universität Potsdam. Er ist Herausgeber einschlägiger Quellentexte zur Traumpsychologie im 19. Jahrhundert und der Briefe Sigmund Freuds an seine Patientin Anna von Verst. Sein Buch Via regia zum Unbewussten. Freud und die Traumforschung im 19. Jahrhundert (Berlin 2003) gilt als Standardwerk. Weitere Forschungsschwerpunkte: Freud-Philologie, Literarische Anthropologie (Karl Philipp Moritz) und Toposforschung.

 

 

René Magritte und die Traumforschung

 

Anhand ausgewählter Bilder von René Magritte (1898-1967) sollen Traditionslinien wissenschaftlicher, belletristischer und einer bislang wenig erforschten oneirologischen Gebrauchsliteratur, wie sie auf Jahrmärkten angeboten wurde, aufgearbeitet werden. Dieser von der Kunstwissenschaft vernachlässigte interdisziplinäre Ansatz führt zu einem neuen Verständnis der Form, des Inhalts und der Bedeutung der Bilder, die in den 20er und frühen 30er Jahren entstanden sind.